akantifapotsdam





Die Antifa rockte Belzig 24.04.04

Rund 200 AntifaschistInnen haben am Sonnabend in Belzig gegen die rtliche Neonazi-Gruppe "Preuische Aktionsfront" demonstriert. Die Aktion stand unter dem Motto "Die Antifa rockt Belzig". Neben dem Antinazi-Protest stand die Untersttzung von "linker, progressiver Jugendkultur" im Mittelpunkt der Forderungen. Aufgerufen hatte die Jugend Antifa Belzig sowie verschiedene weitere Gruppen aus Berlin und Brandenburg, darunter das Infocaf "Der Winkel" in Belzig und die Autonome Antifa Nordost Berlin. AUch PDSler liefen im Demozug mit.

Die Straen, durch die die Antifademo zog, waren fast menschenleer. Dennoch wurden viele EinwohnerInnen, die teils skeptisch, teils zustimmend zuschauten, durch Redebeitrge und Sprechchre erreicht. Im Neubaugebiet provozierten kurzzeitig einige Neonazis von einem Balkon aus. Unter anderem zeigten sie einen Fuballschal, auf dem "Ian Stuart" (verstorbener Snger der britischen Neonaziband Skrewdriver) geschrieben stand. Wenig spter wurde eine kurze Zwischenkundgebung vor dem Wohnhaus von Pascal Stolle abgehalten. Stolle, der bis vor kurzem wegen eines schweren rechtsmotivierten berfalls im Gefngnis sa, ist einer der mageblichen Kpfe der "Preuischen Aktionsfront". Zum Abschlu der eineinhalbstndigen Demo wurde an Belaid Baylal gedacht. Einige Jahre nachdem er Opfer eines rassistischen bergriffs in Belzig wurde, verstarb der Marokkaner im Jahr 2000 an den Sptfolgen des Angriffs.

Die Demonstration verlief ohne grere Zwischenflle, auch wenn die Polizei gegen Ende im Spalier am Demorand mitlief. Allerdings kam es laut AugenzeugInnen zu Auseinandersetzungen, als ein groer Teil der DemoteilnehmerInnen mit dem Zug von Belzig Richtung Berlin fuhr. An gleich zwei Zwischenstopps befanden sich grere Gruppen von Rechten, die die Bahninsassen angriffen. Es wird eingeschtzt, dass die Angriffe nicht geplant zu stande kamen, also die Rechten nicht wegen der Antifademo vor Ort waren: In vielen brandenburgischen Stdtchen nutzen Rechte die Bahnhfe als Treffpunkt. Durch einen Steinwurf auf den Zug ging eine Scheibe zu Bruch. Beim nchstfolgenden Stopp stiegen BGSler hinzu.

Weitere DemoteilnehmerInne fuhren von Belzig nach Teltow-Seehof. Dort fand eine weitere Antifa-Demo statt. Anlass: In Teltow-Seehof setzt sich derzeit eine Brgerinitiative (BI) mit kruden Argumenten gegen die Entschdigung der ehemaligen jdischen Grundbesitzer ein, die ihr Land 1933 durch die "Arisierung" verloren. ber den Verlauf der Aktion in Teltow-Seehof ist bis jetzt noch nichts nheres bekannt. In der BI sind auch PDSler aktiv. Aus den Reihen der PDSler, die in Belzig mitdemonstrierten war zu hren, dass sie die Antifaaktion in Teltow-Seehof nicht billigen aber wegen des Antinazi-Schwerpunkts sich dennoch an der Demo in Belzig beteiligen.







ak_antifa potsdam
hosted by antifa.cc: antifa webhosting