akantifapotsdam





Antifa-Protest gegen Horst Mahler


PNN [13.9.2004]
Laut ging es am Sonnabendnachmittag im sonst so ruhigen Kleinmachnower Wohngebiet zwischen Zehlendorfer Damm und Buschgraben zu. Dafr sorgte eine offiziell angemeldeter Demonstration der SG Antifaschismus Potsdam und der Autonomen Antifa Nordost Berlin. Umgeben von einem starken Polzeiaufgebot hatten sich etwa 50 junge Leute auf dem Puschkinplatz getroffen und sich dann mit der Losung Wenn die Antifa dreimal klingelt wir machen auch Hausbesuche" und Sprechchren auf den Weg ber die Kthe-Kollwitz-Strae und der Strae am Kietzberg bis zum Machnower Busch gemacht. Ihr Anliegen hatten sie auf Transparenten und Spruchbndern formuliert: Solidaritt mit Israel. Fr den Kommunismus. In der Medonstrae und der Gradnauer Strae verkndeten sie die Forderungen per Lautsprecher: Offene Grenzen fr alle, gegen Auslnderfeindlichkeit, gegen Rassismus. Verbunden wurde das mit dem Namen Horst Mahler. Der rechtsextreme, einstieg NPDAnwalt hatte fr diesen Tag zu einer Gartenparty in sein Haus am Weidenbusch eingeladen, zu dem ein groer Personenkreis auch aus fernen Gebieten gekommen war. Das Deutsche Reich wird wieder handlungsfhig", so der Tenor bei dieser Zusammenkunft, bei der auch alte deutsche Volkslieder erklangen.

Auf dem Zehlendorfer Damm nahe der Ernst-Thlmann- Strae kam es dann am Nachmittag zu einem Zusammentreffen beider Gruppen mit einem verbalen Schlagabtausch. Die Mahler-Anhnger riefen lautstark: Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen". Die Antifa-Gruppe skandierte: Deutsche Polisten schtzen Faschisten". Der Zehlendorfer Damm musste vorbergehend fr den Verkehr gesperrt werden.

Zuschauer hatten sich an den Straenrndern kaum eingefunden, die Polizei hatte ein groes Aufgebot geschickt. Sie war mit Motorradstaffel, mit vielen Mannschaftswagen und mit einer starken Einsatzgruppe zu Fu prsent. Auch Krankenwagen standen bereits, wurden aber nicht gebraucht. Jo
Quelle: archiv.tagesspiegel.de
    







ak_antifa potsdam
hosted by antifa.cc: antifa webhosting