akantifapotsdam




Olsens Fashion Store & Union Jack

->

Thor Steinar und kein Ende


Dass Neonazis versuchen in der Mitte der Gesellschaft Fu zu fassen, ist bekannt. Dass ihnen dies auch gelingt, u.a. mithilfe von Kleidung, welche auf den ersten Blick nicht als Nazi-Kleidung zu identifizieren ist, wissen hingegen nur wenige. Daher ist es wichtig und notwendig, Klamottenlden zu informieren, Nazikleidungsmarken zu benennen und ihren Verkauf zu stoppen!

Immer noch Thor Steinar

Die als rechts einzustufende Modemarke Thor Steinar, dessen Grnder Axel Kopelke aus Knigswusterhausen kein Unbekannter in der Brandenburger Nazi-Szene ist, wird weiterhin in Olsens Fashion Store im Lindenhof verkauft. Der Inhaber Steffen Rieke, stritt bei einer vergangenen Aufklrungskampagne im Oktober, jeglichen Zusammenhang zwischen Thor Steinar und Rechtsextremismus ab. Diese Behauptung entbeert jeglicher Grundlage. Nicht zu unrecht stand das frhere Logo der Marke von November 2004 bis September 2005 aufgrund der Verwechselbarkeit mit der Doppel-Sigrune der Waffen-SS in Brandenburg unter Verbot. Da die Rechtssprechung sich derzeit immer noch uneinig ist, ist das alte Logo z.B. in Berlin immer noch strafbar. Und auch das neue Symbol von Thor Steinar wird von Vertretern der vlkisch-germanischen Bewegung als Ersatzkennzeichen fr das Hakenkreuz gehandelt.
Aber es gibt noch weitere direkte Verbindung zur rechtsextremen Szene Deutschlands. So ist auf einer Kapuzenjacke mit dem Titel No Inquisition, als Rckenmotiv ein Adler gewhlt worden, der mit seinen Klauen einen christlichen Fisch greift. Dieses Motiv wurde durch den hochrangigen Neonazi Jrgen Rieger, Vorsitzender der neonazistischen Vereinigung Die Artgemeinschaft - Germanische Glaubens-Gemeinschaft wesensgemer Lebensgestaltung im Januar 2003 patentiert. Desweiteren ist Rieger Spitzenfunktionr der NPD und war es in der inzwischen verbotenen Wiking- Jugend und meldet zahlreiche Neonazidemonstrationen, u.a. die Rudolf Hess Aufmrsche in Wunsiedel an.

Die Verbindungen zwischen Thor Steinar und faschistischem Gedankengut sind somit eindeutig belegt.

Aufgrund antifaschistischer Aufklrungsarbeit und dem daraus folgenden Druck ffentlicher Medien erklrte sich Steffen Rieke bereit, die Marke aus seinem Sortiment zu nehmen. Dies geschah dann auch fr wenige Tage. Nach ungefhr einer Woche hatte Rieke Thor Steinar wieder in seinem Sortiment. Aber auch im Unoin Jack einem Laden mit eindeutig rechtsextremem Umfeld kann Thor Steinar erworben werden. Der Betreiber Danny Prange war, bevor er das Geschft erffnete Mitglied verschiedener gewaltttiger Neonazivereinigungen u.a. der Nationalistischen Front. Die Tatsache, dass er schon einmal dazu bereit war offen rassistische und faschistische Cds und Shirts unter dem Ladentisch zu verkaufen und sein Sortiment nun um die Marke Thor Steinar erweitert hat, zeigt deutlich wessen Geistes Kind er ist.
Jeder, der solche Klamotten verkauft und kauft, untersttzt damit direkt Nazis in ihrem Bestreben, ihre Inhalte und Symbole in die Gesellschaft zu tragen, um so ungehindert ihr menschenverachtendes Denken verbreiten zu knnen.

Wir fordern dass diese Marke aus Olsens Fashion Store verschwindet
und dass der Union Jack dicht gemacht wird!

Gegen faschistisches Gedankengut und seine MithelferInnen!

ak_antifa potsdam
    
Presse
Neue Asylbewerberwohnung in der Hegelallee PNN 20.8.12
Mehr Arbeit fr Auslnder // Integrationskonferenz will Hrden abbauen PNN 18.8.12
Mietspiegel der Landeshauptstadt // Mieten explodieren in Potsdam MAZ 16.8.12

Termine


rss feed abbonieren








ak_antifa potsdam
hosted by antifa.cc: antifa webhosting